Kontakt

MG Sonnenberg
Präsident: Serge Truffer
3923 Törbel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

..und so schnell geht es vorbei! 

 

 Bühnenbild steht, wir sind bereit.

 

 Gut eingespielt gibt es noch ein paar Motivationssprüche von unsere Dirigent.

 

 Mit diesen Glücksschuhen kann ja nichts schief gehen! 🍀

 

 Schnüüffuuuuuu.... 🤞

 

 

 ...und los geht es! 

 

Wir haben eines tolles Programm auf die Beine gestellt und sind sehr zufrieden wie es gelaufen ist.

 

Wir danken allen für das zahlreiche Erscheinen. Es hat uns riesig gefreut, dass wir vor vollem Haus
spielen konnten und bedanken uns für die Kollekte.

 

 Erleichtert und sehr zufrieden haben wir dieses Jahr eine tolle Aufführung geschafft...

 

 ...mit einigen sehr schönen Gänsehaut-Momenten.

 

Kompliment an unser Mitglied Joshua Schaller, der unseren wunderschönen Flyer entworfen hat.

Unser Fähnrich Philippe Kalbermatten hat uns durch den Abend geführt. Er hat dies mit
interessanten und lustigen Anekdoten aufgefrischt. Ein herzliches Dankeschön!

 

Unserem aufgestellten Dirigent gebührt ein grosses Lob für dieses tolle Konzertprogramm und er 
hat uns mit seinem Outfit in den Schatten gestellt! 😉

 

Besonders freute uns der Besuch von unserem ehemaligen Dirigenten André Mathier (rechts). Er 
hat unseren Verein nach Seiler Emil als 2. Dirigent geleitet und darauf folgte Roman Juon (links). 
Valentin Gitz war unser 4. Dirigent, der uns auch an diesem Abend beehrte. Leider ist er mir fürs
Foto entwischt. 

 

Wir freuen uns sehr, dass uns folgende Personen als neuen Ehrenmitglieder unterstützen:
v.l.n.r.: Corinne Juon, Sandrine Lorenz und Melania Truffer. 

 

Für spezielle Gäste wird jeder Wunsch erfüllt! 

 

Mit vereinten Kräften ist schon in kurzer Zeit nichts mehr vom Konzert zu sehen. Nur die 2 schönen
Blumengestecke lassen uns daran erinnern.

 

Wir offerierten unseren Konzertbesuchern in der Pause und am Schluss ein Apero, dass von unseren
Ehrendamen serviert wurde. An dieser Stelle ein Dankeschön für die Hilfe.

 

Endlich konnte man wieder einen geselligen Abend erleben, der bis in die frühen Morgenstunden
dauerte. 

Die letzten verbliebenen Musikanten liessen den Abend mit einem kleinem "Häppchen" ausklingen.