гороскоп для рака 2017 года для мужчин какие гороскоп от европа плюс бригада у гороскоп на сегодня стрельцы женщины любовный гороскоп на совместимость женщины овна

Kontakt

MG Sonnenberg
Präsident: Serge Truffer
3923 Törbel

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer heute das Wort „Sonnenberg“ hört, denkt in erster Linie an das Bergdorf Törbel mit seinen von der Sonne braungebrannten Häusern.

Als Basil Lorenz im Herbst 1957 diesen Namen für die neue Musikgesellschaft vorschlug, waren alle Gründer begeistert. Die Idee zur Gründung einer Blechmusik hatte Heinrich Juon im November 1957. Sogleich konnte er Oskar Hosennen und Norbert Lorenz überzeugen. An einem Sonntag liess man öffentlich ausrufen, dass sich Interessierte bei Heinrich Juon melden sollten. Bereits am selben Abend trafen sich 11 der 17 Begeisterten zur Gründungsversammlung. Als erster Präsident wurde Heinrich Juon gewählt, sowie Adolf Juon als Aktuar und Werner Kalbermatten als Kassier. Emil Seiler aus Stalden konnte als erster Dirigent verpflichtet werden.

Fortan wurde nun zweimal während der Woche und jeden zweiten Sonntagnachmittag geprobt. Am 18. Mai 1958 trat man erstmals öffentlich auf und weihte auch eine Fahne. Als Einheitskleid dienten damals ein weisses Hemd, eine schwarze Krawatte und eine graue Kapitänmütze. Die erste echte Uniform wurde 1964 angeschafft und eine weitere gemeinsam mit der zweiten Fahne 1977.

1959 nahm man erstmals am Bezirksmusikfest in Stalden und am Oberwalliser Musikfest in Zermatt teil. Diese Musikfeste wurden in der Folge immer besucht. Am Kantonalen Musikfest beteiligte man sich 1973 in Glis, 1982 in Brig und 1995 in Visp. Viele Musikantinnen und Musikanten erinnern sich bestimmt noch an das Eidgenössische Musikfest von 1971 in Luzern. Mit den Bewertungen „gut“ und „sehr gut“ kehrte man ins Wallis zurück, wo die Musikgesellschaften Visp, Visperterminen und Törbel von der Gemeinde Visp empfangen wurden. Selbst um 23.00 Uhr wurden die Heimkehrer von der „Alten Musik“ und viel Volk in Törbel empfangen. Noch heute ist das Gesamtstück von diesem Eidgenössischen, der Marsch „Marignan“ als „Luzärner“ bekannt.

Das Hauptziel eines Musikvereins ist, gute Musik zu bieten und die kirchlichen und weltlichen Feierlichkeiten einer Dorfgemeinschaft zu verschönern. Die Mitglieder haben aber nie vergessen, dass Kameradschaft die Basis zum Erfolg bildet, weshalb diese besonders gepflegt wird.

Waren es bei der Gründung nur 17 Mitglieder, so kann man heute eine stolze Zahl von 50 Mitgliedern vorweisen. Vor allem zu Beginn der 90er Jahre nahm die Mitgliederzahl stark zu (vgl. Grafik).

In den Nachwuchs wurde viel investiert. So absolvieren Jungmusikantinnen und Jungmusikanten seit Jahren neben der Grundausbildung im eigenen Verein zusätzlichen Unterricht, welcher von der Allgemeinen Musikschule Oberwallis (AMO) im eigenen Dorf erteilt wird. Auch als Organisator trat die Musikgesellschaft Sonnenberg, mehrmals in Erscheinung. Nebst Anlässen wie etwa dem alljährlichen Älplerfest, führte sie 1970 und 1985 das Bezirksmusikfest durch. Der Oberwalliser Musikschar bietet die Musikgesellschaft Sonnenberg dieses Jahr erstmals ihre Gastfreundschaft an.

 

Möge das 60. Oberwalliser Musikfest am 7. 8. und 9. Juni 1996 zum weiteren Markstein für die „Sonnenberg „ werden und dazu beitragen, die Freude an der Blasmusik in unserem Dorf weiterhin zu pflegen und zu fördern.